Betriebliche Gesundheitsförderung

Gesunde Mitarbeiter/innen in gesunden Unternehmen.

Die Arbeitswelt unterliegt einem steten Wandel. Bedingungen, auf die sich Unternehmen und Beschäftigte zunehmend einstellen müssen, sind u.a.:

  • Globalisierung

  • Verbreitung neuer Informationstechnologien

  • Veränderungen der Beschäftigungsverhältnisse und -formen (z.B. befristete Arbeitsverträge, Teilzeitarbeit, Telearbeit)

  • längere Lebensarbeitszeit als Folge der demografischen Entwicklung

  • wachsende Bedeutung des Dienstleistungssektors

  • kontinuierliche Umstrukturierungen in den Unternehmen

  • hoher Anteil von Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern in Klein- und Mittelunternehmen (KMU)

  • Zunahme chronischer Erkrankungen.

 

Der zukünftige Unternehmenserfolg hängt von qualifizierten, motivierten und gesundheitsbewussten Mitarbeitern/innen ab.

 

 

Ziele

Die Betriebliche Gesundheitsförderung (BGF) spielt eine entscheidende Rolle dabei, die Arbeitgeber und die Beschäftigten auf diese Herausforde- rungen vorzubereiten.

Sie umfasst alle gemeinsamen Maßnahmen von Arbeitgebern, Arbeitneh- mern/innen und Gesellschaft zur Verbesserung von Gesundheit und Wohlbefinden am Arbeitsplatz.

Dies kann durch eine Verknüpfung folgender Ansätze erreicht werden:

 

  • Verbesserung der Arbeitsorganisation

  • Verbesserung der Arbeitsbedingungen

  • Förderung einer aktiven Mitarbeiterbeteiligung

  • Stärkung persönlicher Kompetenzen.

(Luxemburger Deklaration zur Betrieblichen Gesundheitsförderung des Europäischen Netzwerkes für BGF (ENWHP) von 1997).

 

 

Nutzen

Der Arbeitsplatz beeinflusst Gesundheit und Krankheit auf verschiedene Art und Weise. Arbeit fördert überwiegend die berufliche und persönliche  Entwicklung. Wenn Beschäftigte unter  gesundheitsgefährdenden Bedingungen arbeiten müssen, nicht angemessen qualifiziert sind oder nicht ausreichend von Vorgesetzten, Kolleginnen und Kollegen unterstützt werden, kann Arbeit aber auch die Gesundheit beeinträchtigen.

 

BGF will diejenigen Faktoren beeinflussen, die die Gesundheit der Beschäftigten verbessern.

Dazu gehören:

  • Unternehmensgrundsätze und -leitlinien, die in den Beschäftigten einen wichtigen Erfolgsfaktor sehen und nicht nur einen Kostenfaktor

  • eine Unternehmenskultur und entsprechende Führungsgrundsätze, in denen Mitarbeiterbeteiligung verankert ist, um so die Beschäftigten zur Übernahme von Verantwortung zu ermutigen

  • eine Arbeitsorganisation, die den Beschäftigten ein ausgewogenes Verhältnis bietet zwischen den Arbeitsanforderungen und den eigenen Fähigkeiten

  • Einflussmöglichkeiten auf die eigene Arbeit

  • soziale Unterstützung durch Führungskräfte, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

  • eine Personalpolitik, die aktiv Gesundheitsförderungsziele verfolgt

  • ein integrierter Arbeits- und Gesundheitsschutz.

Unsere Dienstleistung:

 

PROfit® GESUNDHEITSMANAGEMENT bietet Ihnen mit über 10 Jahren Erfahrung auf dem Gebiet des betrieblichen Gesundheitsmanagements in der Betrieblichen Gesundheitsförderung u.a. die folgenden Maßnahmen an:

  • Bewegungskurse (z.B. Laufen, Walking, Ganzkörpertraining, Yoga, Faszientraining ...)

  • Kurs zum Erlernen von Entspannungstechniken

  • Ergonomie am Arbeitsplatz

  • Massage

  • Augentraining

  • Seminare zum Thema „Büroorganisation“

  • Seminare zum Thema „Achtsamkeit“

  • Seminare zum Thema „Stressmanagement“

  • Seminare zum Thema „Umgang mit Stress durch Achtsamkeit“

  • Organisation und Durchführung von Gesundheitstagen

  • Teambildungsmaßnahmen

  • Konfliktbewältigung

  • Führen von schwierigen Gesprächen

  • Einzelcoaching zu unterschiedlichen Themen

  • Führungskräftecoaching

  • Seminare „gesund führen – mit Herz, Verstand und Humor“

  • ... und viele Maßnahmen mehr

 

Wir kooperieren mit verschiedenen Krankenkassen. Sprechen Sie uns gerne dazu an.

© 2023 by Success Consulting. Proudly created with Wix.com.